Neuerdings

Wir entwickeln, produzieren und betreuen seit 1997 innovative
Röntgen-Messanlagen für die kontinuierliche, berührungsfreie
Messung von Dicke und Schichtdicke an metallischen und
nicht-metallischen Bahnen, Bänder und Platten.

RS40i-XT

Weitbereichs-Messkopf RS40i/XT

Die Messung der Zinkschicht mit dem XRF-Verfahren limitiert den Messbereich auf 350 g/m². Dabei beklagten bisher viele Anwender, dass bereits ab maximal 300 g/m² bedingt durch Rauschen und mangelhafte Reproduzierbarkeit die Messsicherheit nicht ausreicht, um die angestrebte Produktqualität zu gewährleisten.

Rayonic hat dieses Problem mit dem Messkopf RS40i-XT gelöst und den nutzbaren Messbereich bis auf 500 g/m² und darüber hinaus ausdehnt. Möglich wird dies durch die Einbeziehung von elastischer und inelastischer Streuung in den Messeffekt. Die Energie der elastisch und inelastisch gestreuten Röntgenstrahlen hängt von der Energie des Primärstrahles und der gewählten Messgeometrie ab. Während bei dem XRF-Effekt durch die vorgegebene Energie der

Fluoreszenzstrahlung die Dicke der messbaren Schicht begrenzt ist, kann der Streuanteil so auf die benötigte Schichtdicke eingestellt werden. Dabei sollte die Messgenauigkeit im Bereich niedriger Auflagen beibehalten werden. Dies gelang mit einer speziell für diese Anwendung entwickelten Ionisationskammer mit hoher Nachweiseffizienz. Das Ergebnis ist eine wertvolle Ergänzung der RS-40 Produktlinie: Der RS40i-XT mit einem Messbereich von 10 bis 500 g /m².

Vorhandene RS-40 Schichtdickenmessanlagen in Feuerverzinkungslinien können nachgerüstet werden.

 

METEC 2011

 

Erfolgreicher Verlauf der METEC 2011

Nach fünf Tagen ist die METEC 2011 am 02.07.2011 in Düsseldorf mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Auch bei Rayonic war die Resonanz der Kunden groß und wird die Vertriebsabteilung einige Zeit mit der Bearbeitung der der Kundenanfragen beschäftigen. Neben den Standardprodukten trafen auch die Neuentwicklungen im Bereich Schichtdickenmessung auf reges Interesse.

metec 01 269x201